Unsere Galloways

Galloways

"Wir Galloways werden von den Menschen auch Pulloverkühe  genannt. Wir brauchen ja eigentlich kein Dach über dem Kopf, denn unser ''Fellpulover"  ist unser Stall. Wir haben ihn sozusagen immer dabei, und das sogar in verschiedenen Farben. Deshalb können Wind und Wetter uns nichts anhaben, weswegen wir auch so gerne auf den grosszügigen Farnsburgweiden verschiedenste Gräser, Kräuter und Klee fressen. Für die Dettwilers sind wir die schönsten Kühe der Welt!. So geniessen wir als grosse, stolze Familie unser Leben in vollen Zügen."

 

"Simply the best!" - Galloways sind die Kühe der Götter! - Theres Dettwiler

 

Rinderzucht im Einklang mit der Natur
Galloways gehören zu den ältesten Robustrassen der Welt. Die urwüchsigen Fleischrinder stammen aus dem Südwesten Schottlands, wo eine raues, windiges und regnerisches Klima diese widerstandsfähigen Tiere prägt. Schon die Römer schätzten ihr saftiges und aromatisches Fleisch und benutzten die Felle als zweite Haut gegen das kalte Wetter. Genügsamkeit und Anpassungsfähigkeit an die verschiedensten ökologischen Bedingungen sind einer der Hauptgründe, warum Halter sie auf der ganzen Welt als gute Zuchttiere schätzen.

 

Naturschützer im Zottelfell 
Naturschutzgebiete, Magerwiesen und extensive Nutzflächen sind die idealen Weiden für Galloways. Die vergleichsweise leichten Tiere schonen mit ihren breiten Klauen die Grasnarbe und beschädigen diese minimal. Da Galloways ein nicht selektives Weideverhalten besitzen, fördern sie die Artenvielfalt der Pflanzen. Selbst bei kargem Nährstoffangebot überzeugen sie durch ihre ausgezeichnete Futterverwertung und mit Fleisch von allerhöchster Güte. Dadurch decken sich im Endeffekt die ökologischen Interessen der Allgemeinheit mit den ökonomischen der Landwirtschaft.

 

Extensive Tierhaltung als Grundlage für beste Fleischqualität  
Galloways passen ihr Haarkleid dem Klima an und können deshalb ganzjährig im Freien gehalten werden. All diese Bedingungen ermöglichen ein artgerechtes Leben in der Herde. Im Winter werden die Galloways aber im Stall beherbergt, wo sie bestes Futter geniessen können. Durch diese Massnahme werden auch die Weiden optimal geschont. Durch diese naturnahe Haltung benötigen die Galloways doppelt so viel Zeit wie herkömmliche Mastrassen. Strikte Voraussetzung für die Produktion von Galloway Gourmet Beef ist eine absolut stressfreie Schlachtung, perfekte Zerlegung des Schlachtkörpers und eine sorgfältige Lagerung. Auf diese Weise wird das Gourmet Beet den allerhöchsten Qualitätsansprüchen gerecht.  

 

Galloway Beef ist gesundes Fleisch und ein pures Geschmackserlebnis
Genetisch bedingt und bei extensiver Weidehaltung ist im Galloway Beef ein hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren nachweisbar. Der strikte Verzicht auf Futterzusätze wie tierische Eiweiße, Antibiotika und Wachstumshormone machen Galloway Beef zu einem garantiert sicheren Nahrungsmittel. Ob Kurzbratstücke, Schmorbraten, Gulasch oder Siedfleisch — beim Gourmet bleiben keine Wünsche offen. Selbst Spitzenköche sind begeistert von diesem außergewöhnlichen Fleisch, denn sich für Galloway-Fleisch zu entscheiden ist nicht nur eine Frage des Qualitätsbewusstseins: Es bedeutet auch, sich auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Tieren und der Natur zu besinnen.

 

Mehr Infos zur Zucht unter www.galloway.ch